Geschichte

ANSCHRIFT Öffnungszeiten Innungsmitglied Autohaus Gebrüder Peschel Verkauf Werkstatt           Deutsches Am Wall 2 Mo.-Fr. 08:00 - 18:00 Mo.-Fr. 07:00 - 18:00           Kraftfahrzeugsgewerbe 01662 Meißen Sa. 09:00 - 12:00 Sa. 08:00 - 12:00                     seit 1990
Autohaus Gebrüder Peschel

Mit  

der  

Betriebsgründung  

im  

Jahre  

1928  

legten  

die

beiden   

Brüder   

Erhardt   

und   

Alfred   

Peschel   

den

Grundstein    

für    

ein    

traditionsreiches    

Familien-

unternehmen.  

Ihr  

  

Handwerk  

lernten  

die  

beiden

Schlosser  

bei  

der  

Coswiger  

Autofabrik  

Nacke.  

Die

elterlichen  

Stallgebäude  

auf  

der  

Neucoswiger  

Str.

25  

in  

Coswig  

boten  

die  

ersten  

Räumlichkeiten  

für

die  

Reparatur  

von  

Fahrrädern  

und  

Nähmaschinen.

Kurze   

Zeit   

später   

erfolgte   

die   

Ausweitung   

des

Geschäftes  

um  

die  

Instandsetzung  

von  

Motorrädern

und  

Autos  

der  

Marke  

DKW  

und  

Adler.  

Die  

stetig

steigende       

Auftragsmenge       

erforderte       

die

Erweiterung  

der  

Betriebsfläche.  

In  

den  

folgenden

Jahren     

Erfolgte     

der     

Neubau     

einer     

großen

Werkstatthalle und der Anbau von Sozial- und

Lagerräumlichkeiten.  

Durch  

die  

Instandsetzung  

aller  

Fahrzeugtypen  

konnten  

die  

beiden  

Brüder  

den  

Betrieb  

auch  

nach

dem  

2.  

Weltkrieg  

fortführen.  

  

Später  

wurde  

der  

Betrieb  

Fachwerkstatt  

für  

Fahrzeuge  

wie  

F9,  

P70  

und  

Trabant  

und

erhielt 1958 ein Werkstattvertrag für Wartburg.

1976  

übernahmen  

die  

Brüder  

Gerd  

und  

Heinz  

Peschel  

das  

Geschäft  

von

ihrem  

Vater  

und  

Onkel  

und  

führten  

es  

in  

zweiter  

Generation  

fort.  

Nach  

der

Modernisierung  

der  

Betriebsgebäude  

und  

der  

technischen

Ausrüstung  

ging  

es

1978  

weiter  

als  

  

Vertragswerkstatt  

für  

Trabant.  

Mittlerweile  

beschäftigten

die  

beiden  

Brüder  

fünf  

weitere  

Angestellte.  

Die  

Schwierigkeiten  

bei  

der

damaligen  

Ersatzteilbeschaffung  

lösten  

die  

Peschels  

mit  

Kreativität  

und

besonderen    

Geschick.    

Die    

Kundenzufriedenheit    

und    

die    

persönliche

Atmosphäre spielten damals wie auch heute eine wichtige Rolle.

Mit   

der   

Wende   

im   

Herbst   

1989   

kam,   

wie   

für   

alle

anderen  

Werkstätten  

der  

DDR  

die  

Frage:  

„Wie  

geht  

es

jetzt   

weiter“?  

Aus   

diesem   

Grund   

organisierte   

Heinz

Peschel  

1990  

ein

Austauschprogramm  

für  

die  

ansässigen  

 

Werkstätten  

mit  

der  

Coswiger  

  

Partnerstadt  

Ravensburg

am  

Bodensee.  

  

Die  

Peschel’s  

entschieden  

sich  

für  

das

Renault    

Autohaus    

Arnegger,    

wo    

sie    

die    

ersten

Erfahrungen  

mit  

der  

noch  

unbekannten  

Marktwirtschaft

und  

den  

neuen  

Autos  

sammeln  

konnten.  

Der  

Austausch

trug    

Früchte    

und    

bereits    

wenige    

Monate    

später

unterschrieben  

die  

Peschel’s  

für  

den  

Standort  

Coswig

einen  

Händlervertrag  

mit  

der  

Renault  

Deutschland  

AG.

Kurz  

darauf  

wurde  

in  

Berlin  

das  

erste  

Fahrzeug  

des

Renault   

Konzerns,   

ein   

Renault   

Rapid,   

in   

Empfang

genommen.    

    

Die    

ersten    

neuen    

und    

gebrauchten

Renaults wurden

noch  

in  

Ravensburg  

per  

Achse  

persönlich  

abgeholt.  

Ab  

Herbst  

1990  

erfolgte  

dann  

bereits  

die  

Direktanlieferung  

der

bestellten Renault Fahrzeuge.

Mit  

den  

damals  

vier  

beschäftigten  

Mitarbeitern

waren   

die   

neuen   

Aufgaben   

natürlich   

nicht

mehr  

zu  

bewältigen  

–  

die  

Firma  

musste  

sich

entsprechend   

vergrößern.   

Die   

umfangreiche

Renault-Fahrzeugpalette     

und     

die     

immer

vielfältigeren     

Serviceleistungen     

verlangten

ebenfalls  

eine  

Ausweitung  

der  

Betriebsfläche.

Der  

Coswiger  

Standort  

  

konnte  

den  

zukünftigen

Anforderungen  

nicht  

mehr  

gerecht  

werden  

und

es    

erfolgte    

1996    

der    

Neubau    

in    

Meißen

Zaschendorf.   

Im   

September   

1997   

wurde   

der

Neubau  

mit  

großzügiger  

Ausstellungshalle  

und

Werkstattkomplex     

eröffnet.     

Neben     

dem

Hauptbetrieb  

in  

Meißen  

blieb  

die  

Werkstatt  

in

Coswig  

bestehen.  

Die  

Mitarbeiterzahl  

wuchs  

in

den  

Folgejahren  

auf  

15  

Angestellte.  

Seit  

2009

bietet  

das  

Autohaus  

Gebrüder  

Peschel  

neben

den    

Fahrzeugen    

von    

Renault    

auch    

die

Fahrzeuge der Marke Dacia an.

Mit  

dem  

Einstieg  

von  

Thomas  

Peschel  

in  

den  

väterlichen  

Betrieb  

2015  

erfolgte  

die  

Fortführung  

eines  

erfolgreichen

Familienunternehmens in dritter Generation.

Copyright © 2015 Autohaus Gebrüder Peschel in Meißen. Alle Rechte vorbehalten.